Nimm jetzt am Gratis Training teil und erfahre, wie du deine ERSTEN 1.000€ im Monat passiv verdienst!


Ich zeige dir, wie du dir seriös und nachhaltig dein eigenes ECHTES Business aufbaust. Ohne Quatsch, seltsame Dinge oder kompliziertes Gedönse!

philipp_popup_intent
Close

Mit Blog Geld verdienen - Geht das? 

Wenn du zu jemandem sagst, dass du bloggst, werden die meisten Leute fragend den Kopf schütteln. Bloggen? Was soll das sein? Du führst ein virtuelles Tagebuch? Warum? Was viele Menschen nicht wissen ist, dass du mit deinem eigenen Blog durchaus Geld verdienen kannst. Natürlich fängst du nicht einfach an zu schreiben und hast morgen Geld auf dem Konto. Ein bisschen Know-How ist hilfreich, dann klappt es mit dem Cashflow. 

  

Wow... wusstest du das?

Wusstest du schon, dass als Blogger Geld verdienen überall auf der Welt möglich ist, weil Menschen sich nach gutem Content sehnen? Wenn du erst einmal einen konstanten Flow an Einnahmen mit deinem Blog generierst, kannst du dies praktisch an jedem Ort mit Internetzugang weiterführen. Hammer ne? Ich zum Beispiel wohne und lebe gerade in der Karibik und arbeite auch von hier aus. 

Mit Blog Geld verdienen - worauf es wirklich ankommt! 

Geld von Zuhause aus verdienen:

Wenn du mit einem Blog Geld verdienen möchtest, dann musst du den Gedanken ans schnelle Geld gleich verwerfen. Viele Neu-Blogger gehen mit dem Gedanken an die Sache, dass sie binnen weniger Monate Reichtümer scheffeln. Böser Fehler, denn hinter einem solchen Projekt steckt jede Menge Arbeit. Bevor du also den Lohn erntest, musst du erst einmal Zeit, Nerven und Mühe investieren. 

WICHTIG: Leidenschaft und Spaß!

Der wichtigste Step um als Blogger Geld verdienen zu können ist, dass du dir ein Thema aussuchst, was dir wirklich gefällt. Es bringt nichts wenn du über Ernährungsberatung schreibst, in Wahrheit aber am liebsten Cola und Chips zu dir nimmst. Nur wenn du hinter deinem Projekt und dem behandelten Thema stehst, wirst du langfristig erfolgreich sein. Der Leser merkt sehr wohl, ob sie von einem Experten informiert werden oder von jemandem, der nur halbherzig bei der Sache ist. Nur wenn du für dein Thema brennst wirst du mit dem Blog schreiben Geld verdienen.  

Geld sollte nicht der Hauptgrund sein...

Im Vordergrund muss ganz klar deine Leidenschaft für dein Blogthema stehen, nicht der Gedanke an die Monetarisierung. Doch keine Angst, wenn du es geschickt anfängst, wirst du irgendwann als Blogger Geld verdienen. Wichtig ist außerdem, dass du einen Job hast, der dich finanziell absichert. Auf keinen Fall solltest du alles hinschmeißen, nur weil du jetzt mit deinem Blog Geld verdienen möchtest. Wenn du erst einmal im Business bist, kannst du den Job irgendwann vielleicht aufgeben. Es zählt aber das Motto: Erst Blog schreiben, Geld verdienen und dann kündigen! 

Geld verdienen mit Blogs - wie schwer ist es?

Die Vorstellung der meisten Neublogger ist klar: Du setzt dich hin, schreibst 8 - 10 Artikel mit 500 Worten und lädst sie hoch. So einfach funktioniert Geld verdienen mit Blogs. Der Inhalt der Texte? Wissen die Neulinge meist nach einer Woche selbst nicht mehr. Nun werden die Grundkenntnisse der Suchmaschinenoptimierung angewandt und schließlich schmückst du deine Seite einfach mit einigen AdSense-Bannern. Und jetzt? Jetzt beginnt das Geld verdienen als Blogger. Nein, ganz falsch. Solche Blogs gibt es tausendfach und keiner dieser Blogger konnte je mit seinem Blog Geld verdienen.  

ACHTUNG: Der GRÖßTE FALLSTRICK! 

Wie schon erwähnt: Mit Blog Geld verdienen ist eine Leidenschaft, deine Leidenschaft für dein Thema. Doch nun kommt das große Aber: Wenn du z.B. ein Projekt über die verschiedenen Sandarten Afrikas verfasst, wirst du sicher einige Liebhaber und Fans gewinnen. Doch Geld verdienen wirst du mit einer solchen Seite nicht. Warum? Ganz einfach, du findest weder wirtschaftliche Interessenten, noch löst du irgendein weltbewegendes Problem. Mit Blog Geld verdienen heißt auch, dass du die breite Masse ansprechen musst.

Kannst du ein Business daraus machen?

Du brauchst also ein Thema was die Welt bewegt. Oder aber zumindest deine Leserschaft. Außerdem sollte das Thema noch die Möglichkeit bilden ein Business darauf aufzubauen. Kleines Beispiel: Du hast eine Website übers Abnehmen. Das Thema zieht einfach immer, wenn du Ahnung hast, kannst du vielen Menschen helfen. Geld mit Blog verdienen funktioniert über Werbeplätze, die du an Kunden vermietest. Thematisch sollte die Werbung zum Blogthema passen. 

Oha... das ist echt krass!

Wusstest du schon, dass Geld verdienen als Blogger ein Langzeitprojekt ist, was dauerhaft zu regelmäßigen Einnahmen führen kann? Dazu brauchst du Ehrgeiz und eine gute Idee. Du solltest du ein Thema raussuchen, was dich halbwegs interessiert, damit du nicht gleich bei der kleinsten Herausforderung aufhörst.

Was passt zum Abnehmen? Richtig, eine ganze Menge: Hier könnte die Sportfirma ihre Geräte promoten, der Hersteller von Low-Carb-Pasta wirbt für seine Lebensmittel und du kannst mit Blog Geld verdienen. Nur wenn dein Blogthema geeignet ist, um tatsächlich auch Werbekunden anzuziehen, wirst du Geld mit Blog verdienen. Läuft der Laden erst einmal, hast du gar nicht mehr viel Arbeit. Du fütterst dein Projekt mit Material, vermietest deine Werbeplätze und verdienst Geld. 

Geld mit Blog verdienen - dieser Fehler ist fatal! 

Du hast es dir so schön vorgestellt: Du schreibst einige Texte, du nutzt Google und schon lässt sich mit Blog Geld verdienen. Doch es klappt einfach nicht. Aber selbst wenn du Mühe und Zeit investierst, wenn dein Projekt thematisch interessant ist und die Fans hast, kann der finanzielle Segen ausbleiben. An diesem Punkt sind viele Blogger nach schätzungsweise drei bis vier Monaten. Die Folge? Sie geben auf. Sie löschen ihre Arbeit oder lassen sie irgendwo in den Weiten des Internets verrotten. Die ganze Arbeit für die Katze. Bitte tue das nicht...

Aller Anfang ist schwer - Aber es wird einfacher...

Hämmer dir den Gedanken aus dem Kopf, dass Blog Geld verdienen eine Methode ist um schnell reich zu werden. Das ist falsch, denn ein Blog ist harte Arbeit und fordert viel Engagement. Du musst Zeit investieren, so manche Nacht um deine Ohren schlagen und vor allem immer wieder deine eigenen Interessen hinterfragen. Damit du mit einem Onlineblog einigermaßen gut leben kannst, braucht es im Schnitt zwischen zwei und drei Jahren! Überleg mal, das ist weniger Zeit als eine solide Ausbildung dauert. 

Du hast Geduld - Du gehörst zu den 5%

Diese Geduld bringen aber die wenigsten Menschen mit. Sie wollen alles und das sofort. Der größte Fehler den du machen kannst ist, wenn du zu schnell aufgibst. Es dauert allein schon mehrere Monate, bis du Traffic über die Suchmaschinen generieren kannst. Wenn du nach dem ersten Jahr immer noch kein ansprechendes Einkommen auf deinem Konto verzeichnen kannst, solltest du deine Seite noch einmal unter die Lupe nehmen. Vorher brauchst du einfach Geld. 

Mit Blog Geld verdienen - musst du wirklich noch arbeiten? 

Die Seite bringt Geld, die Arbeit ist gekündigt und nun ist es Zeit die Füße hochzulegen. Wenn du richtig Glück hast funktioniert es so und das ist gut. Doch deine Seite lebt nicht von Glück allein. Bevor du die Lorbeeren erntest, brauchst du richtig viel Mumm und musst richtig viel arbeiten. Aber dann ist es durchaus möglich, mit deinem Projekt ein Einkommen im mittleren, vierstelligen Bereich zu erzielen. Mehr also, als du mit den meisten Durchschnittsjobs verdienst. 

Okay... das ist echt cool!

Wusstest du schon, dass manche Blogger ihre Fans so begeistern, dass sie Spenden für die Umsetzung gewünschter Projekte erhalten? Alles was du dafür tun musst ist, deine Leser in deinen Bann zu ziehen. Das schaffst du, indem du auf die echten Bedürfnisse und Wünsche deiner Zielgruppe eingehst und einen ECHTEN Mehrwert schaffst.

Baue dir deine eigene Community auf! 

Doch auch wenn du auf dem Thron der Blog-Könige angekommen bist bedeutet das nicht, dass du dich nun zurücklehnen kannst. Im Gegenteil, du musst weiter arbeiten, nur so wirst du dauerhaft Spaß an deinem Einkommen haben. Ein Blog musst stets weiter entwickelt werden, sonst verlieren die Leser das Interesse. Und das sind deine wichtigsten Klienten, die Personen die deine Texte lesen. Natürlich verdienst du nicht daran, dass sie einfach nur deine Texte lesen. 

Konstante Ergebnisse durch Teilautomatisierung

Doch ein zufriedener Leser klickt interessante Banner an, erzählt Freunden von deiner Seite und generiert notwendige Bannerklicks, Leads und Verkäufe, die du für deinen Cashflow brauchst. Wer sich von deinen Texten gelangweilt und abgestumpft fühlt, kommt nicht wieder zurück und du wirst kein Geld verdienen mit Blogs. Dann nutzen dir auch die hochkarätigsten Banner und Werbemittel nichts mehr, denn es wird sie niemand mehr anklicken. Du musst also immer wieder guten Content produzieren. Und zwar fortlaufend, egal wie hoch dein Einkommen ist. 

Als Blogger Geld verdienen - so kommt das Geld rein! 

Adsense, Adsense, Adsense - das ist die Antwort die dir jeder 2. Neublogger gibt, wenn du ihn fragst wie er mit einem Blog Geld verdienen möchte. Und das ist die Antwort die so falsch ist, wie nur irgendwas! Mit Adsense lockst du heute niemanden mehr hinter dem Ofen hervor. Kurz zur Erklärung, Adsense sind die Trafficbanner von Google, über die du Geld verdienst, je häufiger sie angeklickt werden. Realistisch gesehen kommen damit bei einem richtig geilen Projekt nicht mehr als 100 Euro im Monat zusammen. Und das auch nur wenn du richtig gut bist. Daher empfehlen wir ganz klar, dass du eigentlich gar kein Adsense benutzen solltest. Sammel direkt im Vorfeld noch bevor du viele Leser hast, die Email Adresse ein oder biete kostenlose Erstgespräche an, um Coaching Kunden zu gewinnen. Adsense ist schon seid Jahren eigentlich out und völlig überbewertet. Lass dich gerne von uns dazu beraten, wie du deine ersten 3.000€ mit deinem Blog im Monat verdienen kannst. Wir bieten dazu fundierte Ausbildungen an und begleiten dich solange, bis du da bist wo du sein möchtest! 

Das solltest du tun, wenn du beginnst! 

Ein viel wichtigeres Standbein ist das Affiliate Marketing, weswegen auch das Thema deines Blogs so wichtig ist! Es gibt Affiliate-Netzwerke in denen du nach Produkten suchen kannst. Hast du ein interessantes Produkt gefunden, was wirklich zu deinem Blog passt, verlinkst du dieses Produkt. Das kannst du wunderbar in deinen Texten machen. Deine Leser klicken den Link des Produkts an, kaufen es im Idealfall und du verdienst daran! 

Das MUSST du tun um mit deinem Blog Geld zu verdienen!

Wenn deine Seite erstmal Traffic hat, kannst du darauf aufbauen und mit eigenen Produkten Geld verdienen. Keine Angst, als Sportblogger sollst du jetzt keine eigene Hantelbank entwerfen. Stattdessen schreibst du z.B. ein E-Book, indem du deinen Lesern erklärst, wie sie die Hantelbank richtig nutzen. Du kannst auch Videokurse anbieten oder Coachings - gegen Cash versteht sich. Je höher die Leserzahl, umso höher die Käuferzahl! 

Wieder was dazu gelernt!

Wusstest du schon, dass Blogger sehr hilfsbereit sind und sich untereinander gern unterstützen und sich ihren Erfolg gönnen? Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Online Marketing Szene an sich etwas distanziert ist und in verschiedene Lager aufgeteilt ist. Teilweise eher so eine Art "elitäre" Gruppierungen, die sich NICHT automatisch untereinander helfen. Reine Blogger jedoch sind da gefühlt und erfahrungsgemäß anders.   

Geld verdienen als Blogger - so wirst du es schaffen!  

Die Grundlagen kennst du jetzt und du weißt wie du mit einem Blog Geld verdienen kannst. Trotzdem darfst du nicht den Fehler machen und dein Einkommen schon als gesichert ansehen. Geld verdienen als Blogger funktioniert nur, wenn du ein gutes Konzept hast. Hierfür solltest du erst einmal beobachte. Was interessiert Menschen? Was interessiert dich? Was kannst du gut? Bist du handwerklich geschickt? Bist du ein riesiger Lego-Fan? Dann kannst du mit dem Blog schreiben Geld verdienen. Wenn du dein Steckenpferd gefunden hast und dir sicher bist, dass auch andere Menschen Interesse daran haben, dann kannst du anfangen deine Idee umzusetzen. 

Mit dem Blog Geld verdienen bedeutet, dass du ein Konzept brauchst und dir dieses am besten niederschreibst. Beantworte dir einige W-Fragen:  

Jeder, der ein erfolgreicher Blogger werden möchte, muss sich als Erstes gründlich über die verschiedenen Angebote für Domain-Hostings informieren.  

18. Die meistbesuchten Blogs haben gute Bilder zu ihren Artikeln.  

- Wen möchtest du erreichen? 

- Welche Produkte passen zu deinem Thema? 

- Wie groß ist die Konkurrenz? 

- Wie gut kennst du dich mit deinem Thema aus? 

- Hat dein Thema Potential viele Leute anzusprechen? 

Empathie: Versetze dich in deine potentielle Zielgruppe

Geld verdienen mit Blogs bedeutet, dich an der Masse zu orientieren. Du musst wissen was die Menschen bewegt. Und zwar viele Menschen, nicht nur ein kleines Klientel. Außerdem brauchst du zwingend die Möglichkeit Produkte anderer Hersteller zu verkaufen bzw. auf diese Produkte zu verlinken. Geld verdienen als Blogger bedeutet somit, dass du eigentlich nur der Zwischenhändler bist. Du fesselst Leute an dein Projekt, Leute finden dich toll und wollen die Produkte nutzen, die du ihnen vorstellst. 

Sie kaufen die Produkte über die von dir gesetzten Links und der Shopinhaber bezahlt dich dafür. So einfach funktioniert das Geld mit Blog verdienen. Je mehr Leute du für dich und dein Projekt begeisterst, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Geld verdienen sogar ziemlich ordentlich funktioniert. 

Adsense ist OUT! 

Wusstest du schon, dass Geld verdienen mit Adsense lange Zeit der amerikanische Traum der Deutschen war? Jeder wollte es machen, doch die wenigsten haben es geschafft. Adsense ist eine Monetatisierungsmöglichkeit, um mit dem eigenen Blog mittels Werbeeinblendungen Geld zu verdienen. Wenn deine Besucher dann auf eine "Adsense" Werbeanzeige klickt, bekommst du einen Teil des Klickpreises ab, der ein Werbetreibender bereit ist dafür zu zahlen. Um damit jedoch signifikanten Umsatz bzw. Gewinne zu erzielen benötigst du sehr sehr viel Traffic. Tipp: Konzentriere dich am Anfang auf Qualitativen Traffic und nicht auf die Quantität. Versuche im späteren Verlauf eigene Produkte (Ebooks, Videokurse oder sogar Coachings anzubieten) 

Blog Geld verdienen - ist das auch passiv möglich?  

Mit einem Blog Geld verdienen und dafür nichts tun? Das klingt doch herrlich. Blog schreiben, Geld verdienen und die Füße hochlegen, am besten irgendwo auf Hawaii. Immerhin solltest du als erfolgreicher Blogger ja genug Kohle haben, oder? Grundsätzlich kannst du als Blogger Geld verdienen in Form von passivem Einkommen. Aber du bist dabei überhaupt nicht passiv. Stattdessen hast du sogar richtig viel Arbeit, bevor das Geld in deine Tasche fließt. 

Wichtig ist, dass du dir zunächst ein solides Standbein aufgebaut hast. Du brauchst eine Leserschaft und die fütterst du mit genau den Informationen, die sie brauchen. Dann werden sie ganz von selbst auf deine gesponsorten Werbeanzeigen klicken, die von dir empfohlenen Produkte kaufen und für dich Umsätze generieren! 

Sind wir doch mal ehrlich...

Mit Blog Geld verdienen im Schlaf funktioniert einfach nicht. Selbst wenn das Einkommen monatlich gut ist, wirst du deine Taktik und deine Strategie immer wieder überwachen und überdenken müssen. Es ist falsch zu glauben, dass Geld verdienen mit Blogs keine richtige Arbeit ist, denn das wäre unfair jedem Blogger gegenüber. Blog schreiben, Geld verdienen, auswandern - so einfach wird es nicht. Doch deine Mühe zahlt sich aus, wer hart arbeitet wird ordentlich belohnt und kann mit einem Blog Geld verdienen, viel Geld! Bitte gib dich niemals auf und denke immer daran warum du gestartet bist, wenn du mal an einer Herausforderung stößt die unüberwindbar scheint. Ich kann dich da absolut verstehen und fühle dich. Bleibe bitte dran und glaube an dich selbst. Wenn ich dir dabei helfen darf in Zukunft 3.000€ im Monat zu verdienen, dann melde dich gerne bei uns. 

Siehst du nur das Geld? 

Wusstest du schon, dass zahlreiche Blogs entstanden sind und die Schreiber nie Geld mit Blog verdienen wollten? Mama`s, die über ihren Nachwuchs berichten oder Übergewichtige, die ihre Diät mit Menschen teilen sind ganz hoch im Kurs

Product Placements

Eine weitere Chance auf einen gesteigerten Profit mittels Werbung im Blog sind die sogenannten Sponsored Posts. Hierbei schreibt man selber einen Blogartikel über ein bestimmtes Produkt und verbreitet ihn sowohl über den eigenen Blog, als auch mittels weiterer sozialer Medien. Dafür wird man von dem jeweiligen Hersteller entlohnt. Auch hier ist der Verdienst umso höher, je größer die Bekanntheit des Blogs ist. 

Oft gestellte Fragen:

Mit Blog Geld verdienen, womit am besten?

Du hast verschiedene Möglichkeiten mit deinem Blog Geld zu verdienen. Die wichtigsten aus unserer Sicht hier einmal aufgelistet:

1. Affiliate Marketing - Hier beweben wir die Produkte anderer. Das können digitale Produkte sein oder aber auch physische Produkte. Gerade für Anfänger ist das sehr gut geeignet, da du kein eigenes Produkt haben musst um echt gutes Geld mit deinem Blog zu verdienen.


2. Eigene Infoprodukte - Ebooks, Videokurse, Checklisten, Vorlagen oder Hörspiele können der ideale Einstieg in dein erstes eigenes Produkt sein. Wenn du zuvor ein Produkt als Affiliate beworben hast, wo du 20€ von abbekommen hast, bekommst du nun 100% Marge also sagen wir anstatt 20€ (50% Affiliate Provision) 40€ (100% Marge, da eigenes Produkt). 


3. HighPrice Coachings/Consulting - Das ist so ziemlich die Endstufe und auch mit die lukrativste Form der Monetarisierung. Hier kannst du bereits mit einem Kunden 1.000€ - 10.000€ im Monat verdienen, je nach Markt und Nische. Wenn du an diesem Punkt bist, reicht dir bereits der minimalste Traffic um echt sehr gutes Geld zu verdienen und das Meiste aus deinem Blog heraus zu holen. 


Das sind die besten Monetarisierungsformen um mit deinem Blog WIRKLICH Geld zu verdienen. Lass dir bitte nichts anderes erzählen. Wir machen das seid 7 Jahren Vollzeit und haben bisher über 1.500 Kunden erfolgreich in diesen Bereichen begleitet. 


Schaue auch gerne mal auf unserem YouTube Kanal vorbei oder bei diesem Video. Da erklären wir dir einiges dazu. 

Wie kann man mit dem eigenen Blog Geld verdienen?

Ein Blog an sich bringt einen zunächst als solches keine Einnahmen. Damit du Einnahmen mit deinem Blog erzielst, musst du deinen Blog "monetarisieren". Das bedeutet soviel wie "deinen Blog mit Affiliate Links oder eigenen Produkten bestücken, um Verkäufe zu erzielen. Damit solltest du aber nicht übertreiben. Affiliate Marketing ist hier der wohl einfachste Weg zu unkompliziert zu starten. Aber auch eigene Informationsprodukte, Dienstleistungen, Coaching oder Consultings aber auch sogar eigene Physische Produkte können dir hohe Einnahmen einbringen. Wenn du Interesse daran hast, dass wir dir dabei helfen, dann klicke hier

Wie wird man mit seinem Blog erfolgreich?

1. Passende Zielgruppe finden und definieren

2. Zielgruppe auf Kaufkraft hin untersuchen (Kauft diese Zielgruppe online Produkte)

3. Suchbegriffe sehr genau analysieren und auf transaktionelle Endungen achten (Das geht mit diesem Tool am besten*)

4. Richtigen Hoster nutzen (Unsere Empfehlung hier*)

5. Passende (Exact Match?) Domain raussuchen und registrieren.

6. Flexibles Theme nutzen (Das Theme nutzen wir*) 

7. WICHTIG: SSL installieren

8. Nun Keywordsets zusammenstellen und mehrwertreiche Beiträge verfassen.

9. Blog auf jeden Fall bei der Search Console anmelden und indexieren lassen!

10. Onpage SEO (Alles was auf deiner Website passiert)

11. Offpage SEO (Backlinks und Externer Traffic/Social Signals)

12. Geduld haben und nicht das Handtuch werfen. 

13. Interviews oder Kollaborationen eingehen. 

14. Eat, Sleep BLOGGE and Repeat! 

Ist Bloggen kostenlos?

Jain... Du kannst es tatsächlich komplett kostenlos machen. Jedoch wird das Ergebnis entsprechend auch aussehen. Habe keine Angst davor Geld in dein Projekt zu investieren. Erfolg ist eine Entscheidung. Gehe ALL IN und versuche nicht am falschen Ende zu sparen. Halte dich nicht zurück, wenn es um kluge Investitionen geht, sondern plane kluge und nachhaltige Investitionen für deine bessere Zukunft ein. Nur so kannst und wirst du nachhaltig erfolgreiche sein. 

Philipp Bolender

Online Marketing enthusiast & Leidenschaftlicher Coach im bereich SEO & SEA.

Möchtest du Hilfe dabei, dein eigenes erstes richtiges Business aufzubauen oder willst dein bereits bestehendes Business auf die nächste Stufe heben?

Bewirb dich jetzt auf eine unserer sehr beliebten kostenlosen Potenzialanalysen und sprich noch heute mit einem unserer Experten oder mit mir persönlich. Wir freuen uns auf jeden Fall!


Was denkst du darüber? Schreib es uns in die Kommentare!

Your email address will not be published.